Samstag, 24. August 2019
Notruf: 112
Logo FacebookLogo der Stadt Meiningen

Chronik der Feuerwehr Helba (Auszug)

  • 1879 
    • Erste Aufzeichnungen zum Feuerwehrwesen in der Gemeinde Helba, hier geht es um die Errichtung einer Freiwilligen Feuerwehr in Helba.
    • Der Ortsvorstand Ebert der Gemeinde Helba beschreibt das Feuerwehrwesen als Pflichtfeuerwehr mit 4 Abteilungen und einer vorhandenen Spritze. Es geht weiter um die Anschaffung einer Feuerwehrspritze, deren Anschaffung die Gemeinde nicht schultern kann.
  • 1882
    • Der Bezirksbrandmeister Alex Hopf berichtet über die Anschaffung einer Kurtschen Spritze-Abrotzspritze zweirädrig mit mindestens 180 Litern Wasser pro Minute. Diese wurde am 08.11.1882 übergeben.
  • 1884
    • Es wurden 2 Steigerausrüstungen angeschafft.
  • 1886
    • Es wurden 45 m Schläuche durch das Landratsamt für die Gemeinde Helba beschafft.
  • 1897
    • Im Ortsstatut der Gemeinde Helba vom 12.03.1897 betreffend den Feuerlöschdienst wird konkret festgelegt, wer zum Dienst in der Feuerwehr der Gemeinde verpflichtet ist.
  • 1919
    • Der 1. Weltkrieg reißt erhebliche Lücken auch in den Reihen der Freiwilligen Feuerwehren. Pflichtfeuerwehrleute konnten sich über das Loskaufsystem vom Dienst freikaufen.
  • 1921
    • Das Herzogtum Sachsen-Meiningen tritt dem Thüringer Feuerwehr-Verband bei.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Mit der Feuerwehr auf der sicheren Seite

Löschen, Retten, Bergen, Schützen ist das Prinzip

Wohl kaum ein gesellschaftlicher Bereich ist so eng mit der Geschichte eines Ortes verbunden, wie das Feuerlöschwesen. So wird hier beispielsweise von einem heißen Junitag des Jahres 1175 berichtet, als sich um die Mittagszeit ein Unwetter über Meiningen zusammenbraute. Ein Blitz war ins Rathaus eingeschlagen. Es brannte lichterloh und das Feuer vernichtete den historischen Aufzeichnungen zufolge den gesamten unteren Teil der Stadt. 1864, so beweisen Dokumente, war die Geburtsstunde der Freiwillige Feuerwehr in Meiningen. Zehn Jahre später, am 5. September 1874, hatte diese nach mehreren vorangegangenen Bränden eine weitere Bewährungsprobe bei jener Feuersbrunst zu bestehen, die als großer Stadtbrand in die Geschichte Meiningens eingegangen ist.

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail